Praxis für Ganzheitliche Medizin

Heilpraktikerin | Apothekerin | Business-Coach

Praxis für Ganzheitliche Medizin

Heilpraktikerin | Apothekerin | Business-Coach

Ganzheitliche Behandlung von Hashimoto: Ernährung, Lifestyle und mehr

Hashimoto ist eine Autoimmunerkrankung, die die Schilddrüse betrifft und durch das körpereigene Immunsystem verursacht wird. Eine effektive Behandlung sollte ganzheitlich erfolgen und sowohl medizinische Maßnahmen als auch Lebensstilveränderungen umfassen. In diesem Artikel werden verschiedene Ansätze zur ganzheitlichen Behandlung von Hashimoto vorgestellt und erklärt, wie sie zusammenwirken können, um den Zustand effektiv zu behandeln.

Was ist eigentlich Hashimoto?

Hashimoto Thyreoditis – eine „unsichtbare“ Erkrankung mit vielen Gesichtern; medizinisch gesehen ist sie definiert als eine Autoimmunerkrankung der Schilddrüse. Hier zerstört der Körper sich selbst, eigenes wertvolles Schilddrüsengewebe wird abgebaut , das für eine Vielzahl von Stoffwechselregulationen und hormoneller Kontrolle aber notwendig ist.

Diese Erkrankung verläuft anfangs oft unspektakulär; Symptome wie kalte Füsse (Kälteempfindlichkeit) und Gewichtzunahme sind häufig. Hinzu kommen Müdigkeit, Schlafsprobleme bis hin zur Depression.

Der Stoffwechsel der Haut verändert sich (Trockene Haut, Haarausfall, brüchige Nägel). Daneben zeigen  sich Schwitzen, Zittern, Herzklopfen oder Kreislaufprobleme, die unspezifisch sind und nicht gleich auf eine Schilddrüsenproblemaik hindeuten. Oftmals treten diese Symptome schon auf in der Pubertät oder auch erst in den Wechseljahren. Eine umfassende Diagnostik und die Berücksichtigung aller hormoneller Faktoren sind notwendig, um diese unterschiedlichen Beschwerdebilder zu deuten und dann entsprechend zu behandeln.

Darüber hinaus lege ich auch einen Fokus auf die gesunde Ernährung ( Gewichtzunahme), den Blick auf eine ausreichende Versorgung mit Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen (Orthomolekulare Medizin) und natürlich das Microbiom (Darm) und dessen Entgiftungskraft (Detox).

Medikamentöse Therapie und naturheilkundliche Begleitung

Die medikamentöse Behandlung von Hashimoto besteht häufig aus der Einnahme von Schilddrüsenhormonen, um den Hormonmangel im Körper auszugleichen. Da diese Medikamente verschreibungspflichtig sind, sollte die Therapie unter ärztlicher Aufsicht erfolgen. Zusätzlich können naturheilkundliche Ansätze helfen, Symptome zu lindern und die allgemeine Gesundheit zu verbessern.

Gesunde Ernährung als Grundlage

Eine ausgewogene Ernährung ist entscheidend für die Reduzierung von Entzündungen und die Stärkung des Immunsystems. Vermeiden Sie entzündungsfördernde Lebensmittel wie Zucker, raffinierte Kohlenhydrate und verarbeitete Produkte. Konzentrieren Sie sich stattdessen auf eine vielfältige Ernährung mit Obst, Gemüse, Vollkornprodukten, Nüssen und Samen. Eine individuelle Ernährungsberatung kann helfen, den Speiseplan optimal anzupassen.

Stressmanagement für ein starkes Immunsystem bei Hashimoto

Stress beeinflusst das Immunsystem negativ und kann Hashimoto-Symptome verschlimmern. Daher ist es wichtig, effektive Stressbewältigungsmethoden zu erlernen. Yoga hilft, körperliche und geistige Anspannung abzubauen, während Meditation das allgemeine Stressniveau reduziert und den Fokus auf den gegenwärtigen Moment lenkt. Atemübungen (Pranayama) beruhigen den Geist und helfen, akute Stresssituationen zu bewältigen. Progressive Muskelentspannung nach Jacobson löst körperliche Verspannungen und fördert Entspannung. 

Ein professionelles Business- oder Life-Coaching kann zusätzliche Unterstützung bei der Stressbewältigung bieten, indem individuelle Strategien vermittelt werden, die auf die Bedürfnisse von Hashimoto-Patienten zugeschnitten sind. Stressbewältigung ist ein entscheidender Faktor bei der ganzheitlichen Behandlung von Hashimoto und kann die Lebensqualität verbessern. 

Körperliche Aktivität zur Stärkung der Abwehrkräfte

Regelmäßige Bewegung stärkt das Immunsystem, reduziert Entzündungen und verbessert den Stoffwechsel. Finden Sie eine Sportart oder Aktivität, die Ihnen Spaß macht, und integrieren Sie sie in Ihren Alltag.

Nahrungsergänzungsmittel für ein ausgewogenes Immunsystem

Bestimmte Nahrungsergänzungsmittel, wie Omega-3-Fettsäuren, Vitamin D und Probiotika, können Entzündungen reduzieren und das Immunsystem stärken. Eine orthomolekulare Substitution sollte individuell angepasst und von einem Fachmann betreut werden.

Schlaf als wichtiger Regenerationsfaktor

Hochwertiger und ausreichender Schlaf ist essenziell, um das Immunsystem zu stärken und den Körper zu regenerieren. Achten Sie auf gute Schlafhygiene und schaffen Sie optimale Bedingungen für erholsamen Schlaf.

Was versteht man unter einer guten Schlafhygiene?

Eine gute Schlafhygiene bezieht sich auf eine Reihe von Verhaltensweisen und Umgebungsbedingungen, die den Schlaf fördern und verbessern. Ziel der Schlafhygiene ist es, die Schlafqualität zu erhöhen, indem man optimale Bedingungen schafft, die es dem Körper ermöglichen, sich während der Nacht effektiv zu erholen. Dazu gehört die Schaffung einer ruhigen, entspannenden Schlafumgebung, die Entwicklung einer Schlaf-Routine, die Einhaltung eines regulären Schlafplans und die Beachtung von Faktoren, die den Schlaf beeinflussen, wie Ernährung, Bewegung und Stressmanagement. Eine gute Schlafhygiene kann dazu beitragen, Schlafstörungen vorzubeugen oder zu behandeln und die allgemeine Gesundheit und das Wohlbefinden zu verbessern.

Um eine gute Schlafhygiene zu fördern, sollten verschiedene Aspekte des Schlafverhaltens und der Schlafumgebung berücksichtigt werden. Zuallererst sollte das Schlafzimmer als Rückzugsort gestaltet werden, der Ruhe und Entspannung fördert. Vermeiden Sie Lärm, extreme Temperaturen und störende Lichtquellen, um eine angenehme Umgebung zu schaffen. Ein bequemes Bett und eine unterstützende Matratze sind ebenfalls wichtig für die Schlafqualität.

Elektronische Geräte wie Fernseher, Computer und Smartphones sollten möglichst aus dem Schlafzimmer entfernt oder zumindest vor dem Zubettgehen ausgeschaltet werden, da sie den Schlaf durch künstliches Licht und mentale Anregung beeinträchtigen können. Stattdessen kann es hilfreich sein, entspannende Aktivitäten wie Lesen, Meditieren oder Musikhören in die Abendroutine zu integrieren, um den Körper auf den Schlaf vorzubereiten.

Die Zusammenarbeit mit Fachleuten

Die Zusammenarbeit mit einem qualifizierten Therapeuten oder Arzt ist entscheidend für die erfolgreiche Behandlung von Hashimoto. Suchen Sie nach Experten, die Erfahrung in der Behandlung von Schilddrüsenerkrankungen haben und offen für ganzheitliche Ansätze sind. Ein gutes Team aus Ärzten, Ernährungsberatern und Therapeuten kann Sie bestmöglich auf Ihrem Weg zur Genesung unterstützen.

Individuelle Anpassungen und Monitoring

Da jeder Hashimoto-Patient unterschiedliche Bedürfnisse und Reaktionen aufweist, ist es wichtig, die Therapie individuell anzupassen und regelmäßig zu überprüfen. Gemeinsam mit Ihrem Therapeuten können Sie herausfinden, welche Maßnahmen für Sie am besten geeignet sind und gegebenenfalls Anpassungen vornehmen. Regelmäßige Blutuntersuchungen und Untersuchungen können dabei helfen, den Behandlungsverlauf zu überwachen und gezielte Anpassungen vorzunehmen.

Selbstfürsorge und Achtsamkeit

Neben den oben genannten Therapieansätzen ist es wichtig, auf die eigenen Bedürfnisse zu achten und sich selbst gegenüber achtsam zu sein. Hören Sie auf Ihren Körper, und geben Sie ihm Zeit und Raum, um sich zu erholen. Selbstfürsorge kann sowohl körperliche Aktivitäten wie Massagen oder Entspannungsübungen umfassen, als auch psychologische Unterstützung in Form von Gesprächstherapie oder Selbsthilfegruppen.

Geduld und Durchhaltevermögen

Die Behandlung von Hashimoto kann langwierig und herausfordernd sein. Es ist wichtig, geduldig zu sein und nicht zu erwarten, dass sich die Symptome sofort verbessern. Durchhaltevermögen und die Bereitschaft, verschiedene Therapieansätze auszuprobieren, sind entscheidend für den langfristigen Erfolg. Feiern Sie kleine Erfolge und erkennen Sie die Fortschritte, die Sie bereits gemacht haben.

Die ganzheitliche Behandlung von Hashimoto ist ein Prozess, der sowohl medizinische Interventionen als auch Lebensstilveränderungen umfasst. Durch die Zusammenarbeit mit einem qualifizierten Therapeuten und die Berücksichtigung der individuellen Bedürfnisse können Sie den besten Weg finden, um Ihre Gesundheit zu verbessern und die Symptome von Hashimoto zu bewältigen.

Es ist wichtig zu betonen, dass die Bedürfnisse und Reaktionen von Hashimoto-Patienten unterschiedlich sind und eine ganzheitliche Behandlung in Zusammenarbeit mit einem qualifizierten Therapeuten erfolgen sollte. Die folgenden Empfehlungen können dabei helfen, die richtige Unterstützung und Begleitung während des Gesundungsprozesses zu finden.

Häufig gestellt Fragen

Welche Rolle spielt Stress bei Hashimoto?

Stress kann das Immunsystem schwächen und die Symptome von Hashimoto verschlimmern, indem er Entzündungsreaktionen im Körper verstärkt. Daher ist es wichtig, effektive Methoden zur Stressbewältigung zu erlernen und in den Alltag zu integrieren, um die Lebensqualität von Hashimoto-Patienten zu verbessern.

Welche Entspannungstechniken sind für Hashimoto-Patienten empfehlenswert?

Yoga, Meditation, Atemübungen und Progressive Muskelentspannung nach Jacobson sind hilfreiche Entspannungstechniken, die den Geist beruhigen, körperliche Verspannungen lösen und das allgemeine Stressniveau reduzieren können. Diese Methoden können dazu beitragen, die Symptome von Hashimoto besser zu bewältigen und die Lebensqualität zu erhöhen.

Inwiefern kann ein Business- oder Life-Coaching bei der Stressbewältigung für Hashimoto-Patienten hilfreich sein?

Ein professionelles Coaching kann individuelle Strategien und Techniken vermitteln, die auf die spezifischen Bedürfnisse und Herausforderungen von Hashimoto-Patienten zugeschnitten sind. Dazu gehören Zeitmanagement, Kommunikationsfähigkeiten und persönliche Entwicklung, die das tägliche Stressniveau bewältigen und ein ausgeglicheneres Leben fördern können.

Was gehört zu einer guten Schlafhygiene und warum ist sie für Hashimoto-Patienten wichtig?

Eine gute Schlafhygiene umfasst die Schaffung einer ruhigen Schlafumgebung, die Entwicklung einer Schlaf-Routine und die Einhaltung eines regulären Schlafplans. Eine gute Schlafhygiene kann dazu beitragen, Schlafstörungen vorzubeugen oder zu behandeln und das Immunsystem zu stärken, was für Hashimoto-Patienten besonders wichtig ist, um die Symptome der Erkrankung besser zu bewältigen.

Sie fühlen sich von meinen Behandlungsmethoden angesprochen?

Gerne helfe ich Ihnen und Ihrer Gesundheit.
Vereinbaren Sie jetzt einen Termin bei Ihrer Heilpraktikerin in Würzburg!

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Aesthetik

Bein und Fuß

„Mein Verstand sagt SPORT“ – aber mein Körper schreit HILFE !!“ So gesehen ist die Grundvoraussetzung für Sport: Fitness – Ausdauer – Energie und

Faltenunterspritzung

„ Beautiful – Aging : schön und gesund alt werden ! Mithilfe einer Technik, der MESOTHERAPIE, die bereits vor über 50 Jahren in Frankreich ihren Ursprung hat,

Orthomolekulare Medizin

Nach Ansicht des Forschers Linus Pauling, dem Begründer der Orthomolekularen Medizin, und auch in mittlerweile unzähligen Studien konnte der Nachweis erbracht werden, dass eine

Akupunktur / Moxa

Eine der wirkungsvollsten Methoden in der TCM (Traditionellen Chinesischen Medizin) ist die Akupunktur und Moxibustion. Ursprungsgedanke ist ein gestörter Fluß der Lebensenergie Qi, der

CHRONIC-FATIGUE-SYNDROM

Ich fühle mich ständig müde und erschöpft –  und denke schon morgens wieder an mein Bett am Abend … dann sollte man der Ursache